Plus
Cochem

Und dann packt er einen Ast aus: 19-Jähriger verteidigt Bier mit grober Gewalt

Ein 19-Jähriger bricht einem Gleichaltrigen mit einem dicken Ast die Nase und fügt ihm weitere schwere Kopfverletzungen zu. Das Gesicht des Opfers kann nur durch eine Operation wiederhergestellt werden.

Von Brigitte Meier
Lesezeit: 2 Minuten
Das Motiv für den folgenschweren Wutausbruch des heute 20-jährigen Angeklagten möchte die Jugendschöffenverhandlung unter Vorsitz von Amtsrichter Gerald Michel herausfinden. Doch die widersprüchlichen Aussagen der jugendlichen Zeugen liefern kein einheitliches Bild der Ereignisse bei einer Geburtstagsfeier im August 2016 an der Schutzhütte eines Moselortes. Sicher ist nur, dass bei dem ...