Archivierter Artikel vom 02.02.2016, 14:24 Uhr
Plus
Kaisersesch

Umzug abgelehnt: Asylbewerberin täuscht in Kaisersescher VG-Verwaltung Selbstmordversuch vor (Update)

Update (03. Feb.): Die Geschehnisse in der Verbandsgemeindeverwaltung Kaisersesch scheinen deutlich weniger dramatisch gewesen zu sein, als von uns berichtet und uns seitens der Verwaltung zugetragen. Richtig ist, dass sich eine Frau in der Verwaltung selbst verletzt hat, allerdings war nach den neusten Informationen ihr Leben nie gefährdet und die Wunden nur oberflächlich. Der Eindruck sollte allerdings den Mitarbeitern vermittelt werden, der Selbstmordversuch wurde offenbar vorgetäuscht. Wir werden im Laufe des Tages weiter berichten.

Lesezeit: 2 Minuten