Archivierter Artikel vom 19.10.2020, 06:00 Uhr
Plus
Ulmen

Ulmen investiert in Tourismus: Der Ausbau des Verbindungsstollens beginnt

Vor Jahren noch Römerstollen genannt und zugeschüttet, wird der Verbindungsstollen zwischen Jungferweiher und Maar nun zum touristischen Großprojekt für die Eifelstadt Ulmen. Das Land Rheinland-Pfalz fördert das Vorhaben mit rund 1,3 Millionen Euro, die Bestätigung erfolgte kürzlich per Pressemitteilung von Minister Volker Wissing. Eine angesetzte persönliche Übergabe des Förderbescheids am Donnerstag wurde aufgrund steigender Corona-Fallzahlen abgesagt. Das dürfte die Freude in Ulmen allerdings kaum trüben. Seit Jahren bemüht sich die Eifel-stadt, den Tourismus anzukurbeln. Bald wird sich zeigen, ob die Hoffnungen und die Vergleiche mit dem Projekt Hängeseilbrücke Geierlay berechtigt sind.

Lesezeit: 4 Minuten