Cochem-Zell

Trotz Verbot: Motocross-Fahrer machen Wälder unsicher

Dröhnende Motoren, heranrasende Maschinen. Durch Helme und Sturmhauben vermummte Fahrer. Dazu Benzingeruch und Abgase. Waldspaziergänger können es da schon mal mit der Angst zu tun bekommen. Völlig verständlich. Der Reiz für Motocrossfahrer ist groß, statt nur auf der Straße zu fahren, auch einmal den Weg in den Wald zu suchen. Auch das ist irgendwie verständlich. Schließlich ist so ein Quad oder Motocrossmotorrad fürs Gelände gemacht. Da gibt es nur ein Problem: Das Fahren im Wald ohne Erlaubnis ist verboten. Sogar auf Waldwegen. Und querfeldein sowieso. Doch die Verstöße gegen dieses Verbot häufen sich in Cochem-Zell.

Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net