Plus
Cochem-Zell

Trotz Anstieg der Fallzahlen: Situation in Cochem-Zells Krankenhäusern weiter stabil

Von Dieter Junker
Im Klinikum Mittelmosel wurden Notfallvorkehrungen getroffen, um bei Bedarf die Arbeit sicherzustellen.
Im Klinikum Mittelmosel wurden Notfallvorkehrungen getroffen, um bei Bedarf die Arbeit sicherzustellen. Foto: Daniel Rühle
Lesezeit: 2 Minuten

In den beiden Krankenhäusern im Kreis Cochem-Zell ist die Situation trotz des deutlichen Anstiegs der Coronafallzahlen weiterhin stabil. Nach Angaben des Klinikums Mittelmosel pendeln in Zell die Fallzahlen derzeit zwischen zwei und sechs Behandlungsfälle mit Covid-19, aktuell werden hier vier bestätigte Covid-19-Fälle sowie ein Verdachtsfall behandelt. Für das Marienkrankenhaus Cochem liegen keine aktuellen Zahlen vor, allerdings betont auch hier das Krankenhaus, dass derzeit keine Engpässe bestehen.

In dieser Woche hatten viele Kliniken und Krankenhäuser davon gesprochen, dass die Kapazität an Intensivbetten an Grenzen stoße. Im Marienkrankenhaus in Cochem wurde eine separate, abgeriegelte Corona-Station eingerichtet, auf der Patienten mit Covid-19-Pneumonie am Monitor und bei Bedarf mit High-Flow-Sauerstoff versorgt werden können, so Kristina Wunderlich von der Marien-Gruppe Berlin, ...