Archivierter Artikel vom 11.08.2020, 05:00 Uhr
Neef

Tiefe Ein-, tolle Ausblicke: Was Neefs Petersberg adelt

Das mit einem Gipfelkreuz versehene Plateau auf dem 253 Meter hohen Petersberg bei Neef zählt zu den schönsten Aussichtspunkten, die das Cochem-Zeller Land zu bieten hat. Doch wunderbare, atemberaubende Weitblicke gibt es an der Mosel, in Eifel und Hunsrück zuhauf. Für Inlandsurlauber und Cochem-Zeller, die ihre Heimat neu entdecken möchten, stellt die Rhein-Zeitung Cochem-Zell in den nächsten Wochen einige dieser Aussichtspunkte vor. Irmgard Spreier, zertifizierte Naturerlebnisbegleiterin sowie Kultur- und Weinbotschafterin, verrät nicht nur, warum der Neefer Petersberg seit dem vergangenen Jahr ein Leuchtpunkt der Artenvielfalt ist. Sie erzählt auch, warum das Eulenköpfen unweit des erwähnten Gipfelkreuzes den für sie faszinierendsten Ausblick bietet.

David Ditzer Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net