Archivierter Artikel vom 04.09.2017, 17:29 Uhr
Plus
Dohr

Theaterverein Dohr probt fleißig für die Premiere: Eine Familienlist bringt Opa zur Räson

Eine hölzerne Stellwand schützt die Laienschauspieler im Dohrer Gemeindehaus vor neugierigen Blicken. Die Bühne ist bereits aufgebaut, Podeste und Bestuhlung im Zuschauerraum fehlen noch. Aber es wird daran gearbeitet. In wenigen Tagen findet die Premiere statt. Der Theaterverein bringt den Dreiakter „Testament mit Wartezeit“ von Walter G. Pfaus auf die Bühne. Freunde des Laientheaters können sich schon jetzt auf eine unterhaltsame Vorstellung freuen.

Von Ulrike Platten-Wirtz Lesezeit: 3 Minuten