Archivierter Artikel vom 27.02.2020, 15:44 Uhr

Studienobjekt Erlebnisbad: Auch guter Rat ist teuer

Am 5. Dezember des Jahres 2018 beauftragte der Hauptausschuss des Zeller VG-Rats das Büro Fritz Planung mit der Studie: Was würden eine Grundsanierung und mögliche Attraktivitätssteigerungen kosten? Kosten: 28.500 Euro. Zugleich ermächtigte der Ausschuss die Verwaltung, bei Bedarf nötige zusätzliche Prüfaufträge zu vergeben.

Solche entpuppten sich bei der Erstbegehung Ende Januar des vergangenen Jahres als nötig. Eine bauphysikalische Untersuchung übernahm das Ingenieurbüro Kurz und Fischer (Winnenden) für 5700 Euro. Mit einer brandschutztechnischen Beratung wurde das Büro Hamacher aus Mönchengladbach beauftragt. Das Bad Uracher Büro Fritz Planung hat nach eigenen Angaben 150 Bäderprojekte in 40 Jahren realisiert, davon 80 Prozent Sanierungen. dad