Archivierter Artikel vom 29.09.2020, 16:41 Uhr
Plus
Kaisersesch

Stiftung vergibt Mittelstandspreis nach Kaisersesch: Raiffeisenbank Eifeltor ist „Bank des Jahres 2020“

Die Raiffeisenbank (Raiba) Eifeltor wurde von der Oskar-Patzelt-Stiftung als „Bank des Jahres 2020“ ausgezeichnet. Der Sonderpreis ist Teil des „Großen Preises des Mittelstandes“, eines der renommiertesten Wirtschaftspreise deutschlandweit. Insgesamt gab es bundesweit 4970 Nominierungen. Im Vordergrund des Wirtschaftswettbewerbs, dessen Preis nicht dotiert ist, stehen neben betriebswirtschaftlichen Fakten die ganzheitliche Bewertung des Unternehmens sowie seine Rolle in der Gesellschaft. Ausgezeichnet werden Unternehmen, für „die Nachhaltigkeit und Zukunftsorientierung, nicht nur für das Unternehmen, sondern auch für die Gesellschaft, im Vordergrund stehen“, so Petra Tröger, Vorstand der Oskar-Patzelt-Stiftung, bei der Preisverleihung in Düsseldorf. „Die Raiffeisenbank Eifeltor ist keine gewöhnliche Bank. Denn den rund 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern liegt das Wohlergehen der Region am Herzen und sie übernehmen aktiv Verantwortung für die Region. Die Lebensqualität in der Region zu steigern, ist eine Herzensangelegenheit der Raiffeisenbank Eifeltor, deshalb steht nachhaltiges Handeln im Vordergrund“, hieß es denn auch in der Laudatio.

Lesezeit: 2 Minuten