Archivierter Artikel vom 12.01.2014, 16:53 Uhr
Zell

Stadt lässt Werbetafeln kurzerhand abrasieren

Die Moselstadt Zell steuert schnurstracks auf eine gerichtliche Auseinandersetzung zwischen dem Gewerbeverein und der Stadt zu. Grund: Die Stadtverwaltung hat zwei Werbetafeln im Stadtteil Barl am Freitagvormittag kurzerhand per Flex abmontieren und auf den Bauhof bringen lassen. Der Gewerbeverein betrachtet die beiden Schilder als sein Eigentum und reagierte prompt. In einem Brief fordert der Vorsitzende Karlheinz Kirch den Stadtbürgermeister Hans Schwarz (CDU) auf, die Tafeln bis heute um 17 Uhr wieder „fachgerecht und standsicher“ aufstellen zu lassen. Andernfalls werde der Verein „gerichtliche Hilfe in Anspruch“ nehmen.

Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net