Archivierter Artikel vom 09.09.2017, 07:00 Uhr
Plus
Leienkaul/Kaisersesch

Sinnfrage nach Blick auf CDU-Wahlplakat: Eifler löst per Facebook eine Lohndebatte aus

Der Facebook-Beitrag, mit dem der Tischler Simon Schlichter aus Leienkaul die Welle ins Rollen bringt, beginnt mit einer einfachen Feststellung: „Ich verstehe nämlich leider nicht den Sinn dieses Plakates!!!“ Gemeint ist ein CDU-Wahlplakat zur Bundestagswahl, das dem 28-Jährigen auf dem Mitfahrerparkplatz Kaisersesch aufgefallen ist. Darauf ist ein junger Tischler abgebildet, der schutzbrillenbewährt einen Holzbalken abschmirgelt. Jemand wie Schlichter. Der Slogan „Für gute Arbeit und gute Löhne.“ ist groß darauf zu lesen. Über das soziale Netzwerk wandte sich der Eifler direkt an die CDU-Kreisvorsitzende Anke Beilstein und MdB Peter Bleser, der am 24. September erneut direkt in den Deutschen Bundestag einziehen will. Er vertiefte die Sinnfrage. Die Reaktion ließ nicht lange auf sich warten.

Von David Ditzer Lesezeit: 3 Minuten