Archivierter Artikel vom 26.09.2018, 09:42 Uhr

Sinn der Warnhinweise auf Rastplätzen

Die Afrikanische Schweinepest wird vor allem über Wildschweine und kontaminierte Lebensmittel, zum Beispiel Wurst, verbreitet. Da Wildschweine sich etwa an Essensabfällen, die auf Rastplätzen weggeworfen werden, mit dem Erreger infizieren könnten, stehen dort vielerorts mehrsprachige Warnhinweise. Sie fordern dazu auf, Lebensmittel nur in verschlossene Müllbehälter zu werfen.

Dies soll helfen, zu verhindern, dass sich die Seuche, die seit 2014 in Europa auf dem Vormarsch ist, grenzenlos weiterverbreitet. Bislang hat Prävention jedoch bestenfalls eine Verlangsamung der Ausbreitung bewirkt. dad