Pünderich

Schönheitskur fürs Moselufer: Pünderichs grauer Flickenteppich soll weichen

Schon vom nächsten Frühjahr an will die Moselgemeinde Pünderich insgesamt rund 352.000 Euro in die Neugestaltung und Attraktivierung ihres Moselufers stecken. Unter anderem sollen Platz-, Straßen- und Pflasterflächen rund um den Fähranleger ansprechend und einheitlich gestaltet werden. Grünanlagen und ein Bouleplatz sollen die Aufenthalts- und Erholungsqualität steigern. Und das ist nur der erste große Schritt, der aus einem längeren Dorferneuerungsprozess heraus zurückgelegt wird. In einem zweiten Schritt sollen etwas weiter moselaufwärts unter anderem ein Moselstrand und ein Volleyballfeld entstehen. Weitere Projekte, die Pünderich positiv weiterentwickeln sollen, haben die Moselaner ebenfalls schon in der Pipeline.

David Ditzer Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net