Archivierter Artikel vom 23.10.2018, 20:59 Uhr
Plus
Müllenbach

Schieferverein verzeichnet Helfer-Rekord

Große Freude beim Vorstand des Vereins zur Erhaltung der Schieferbergbaugeschichte angesichts der großen Unterstützung anlässlich der jährlich stattfindenden Freischneide- und Pflegemaßnahmen im Natur- und Denkmalschutzgebiet Kaulenbachtal. Dieter Laux, der Vorsitzende des rührigen Vereins, kann in seiner Dankesrede nach dem gemeinsamen Mittagessen auf der Herrenwiese – dem ehemaligen Standort des Müllenbacher Dachschieferwerks – den Helfern vom diesjährigen Teilnehmerrekord von weit mehr als 80 Unterstützern berichten. Ein Ergebnis, welches die Identifikation der Bürger in der Schieferregion Kaulenbachtal mit ihrer Industriebrache des fast 300 Jahre andauernden Schieferbergbaus kennzeichnet. Das Engagement der Freiwilligen ist von immenser Wichtigkeit, da sich ohne Pflege- und Freischneidemaßnahmen das Aussehen des Tales extrem verändern würde, betont Laux.

Lesezeit: 2 Minuten