Plus
Bruttig-Fankel

Schauspiel im Haus der Kultur und Begegnung: Akteure aus Eifel zu Gast in Bruttig-Fankel

Die ehemalige Synagoge in Bruttig ist heute ein Kulturzentrum.  Foto: Kevin Rühle
Die ehemalige Synagoge in Bruttig ist heute ein Kulturzentrum. Foto: Kevin Rühle
Lesezeit: 1 Minute

Wer noch kurzfristig ein besonderes und rares Weihnachtsgeschenk sucht, für den wäre vielleicht eine Karte zu einem außergewöhnlichen Schauspiel die Geschenkidee: Am Sonntag, 7. Januar, gastiert das Kammerensemble der Theaterbühne Kaisersesch mit dem Stück „Heilig Abend! Ein Verhör“ in der ehemaligen Synagoge Bruttig in der Mühlenbachstraße, heißt es in einer Pressemitteilung.

Mit nur rund 40 Plätzen bietet der Förderverein des „Hauses der Kultur und Begegnung“ seinen Gästen ein besonderes Schmankerl seines Kulturprogramms schon zu Jahresbeginn. Einlass ist ab 16 Uhr, die Aufführung beginnt um 17 Uhr. Für 15 Euro Eintritt erwartet die Zuschauer ein sozialkritisches Stück aus der Feder von Daniel ...