Archivierter Artikel vom 30.08.2017, 17:46 Uhr
Plus
Ulmen

Sanierung: Ulmener Schule will auf der Höhe der Zeit sein

Von den Betondecken hängen Stromkabel herunter, die Fassade ist blank, und unter den alten einglasigen Fenstern klafft eine zentimeterhohe Lücke ins Freie. Die Ulmener Realschule plus ist derzeit eine Großbaustelle, ein ganzer Gebäudeteil ist abgesperrt und kann von den Schülern nicht genutzt werden. Der Kreis bringt als Schulträger das etwa 40 Jahre alte Gebäude auf Vordermann. Die energetische Sanierung samt neuer Werk- und naturwissenschaftlicher Fachräume kostet 1,4 Millionen Euro und soll bis Anfang nächsten Jahres fertiggestellt werden. Doch damit sind noch längst nicht alle Mängel der Realschule in Ulmen beseitigt.

Kevin Rühle Lesezeit: 3 Minuten