Plus
Zell

Sammelstellen im Zeller Forst: Regenwasser soll Brandschutz dienen

Die Moselstadt Zell gehört zu den größten Waldbesitzern im Zeller Land (mehr als 2000 Hektar Waldfläche). Angesichts massiver Hitze- und Dürreperioden, die dem Forst schwer zugesetzt haben und infolge des Klimawandels künftig verstärkt drohen, wollen Stadt und Forstamt nun „in den Brandschutz investieren“, hob Cornelia Berger, Leiterin des Forstreviers Zell, während der jüngsten Sitzung des Zeller Stadtrats in der Schwarze-Katz-Halle hervor.

Von David Ditzer Lesezeit: 4 Minuten