Plus
Moselkern

Ruheständler helfen gern: Feuer und Flamme für Moselkern

Von Heinz Kugel
Die rührige Rentnergruppe „Feuer und Flamme“ aus Moselkern kümmert sich in dem Moseldorf um viele ehrenamtliche Projekte. Hier sind sie im Bereich der Ölbergkapelle oberhalb von Moselkern beschäftigt.  Foto: Heinz Kugel
Die rührige Rentnergruppe „Feuer und Flamme“ aus Moselkern kümmert sich in dem Moseldorf um viele ehrenamtliche Projekte. Hier sind sie im Bereich der Ölbergkapelle oberhalb von Moselkern beschäftigt. Foto: Heinz Kugel

Hinter der Aktion „Feuer und Flamme” steht eine beispiellose Aktion von Ruheständlern in Moselkern, die sich der ehrenamtlichen Arbeit verschrieben und bereits einiges auf die Beine gestellt haben. Ihr Motto ist es, nicht nur darüber zu reden, sonder auch konkret zu helfen und zu handeln.

Lesezeit: 2 Minuten
Die Idee dazu wurde geboren auf dem Wein-Nachts-Markt vor wenigen Jahren in Traben-Trarbach. Hier wurde die Gruppe „Feuer und Flamme” auf Initiative von Peter Schmitt ins Leben gerufen. „Wir sind ehemalige aktive Feuerwehrkameraden, die auch im Ruhestand nicht einfach ihre Hände in den Schoß legen wollen, sondern mit diversen Aktionen ...