Archivierter Artikel vom 08.01.2018, 16:50 Uhr
Plus
Ulmen/Müllenbach

Rückepferd im Forst: Mit einem PS wird im Wald aufgeräumt

Wenn die Vegetation allenthalben zur Ruhe kommt und in eine Art Winterschlaf fällt, dann schlägt die Stunde der Holzernte. Doch statt einer tonnenschweren Maschine, die mit Seilwinden die Stämme aus dem Wald erst zu den Rückegassen zieht und dann an die Fahrwege zum Poltern bringt, kam diesmal im Forstrevier Hochpochten, zwischen Ulmen und Müllenbach gelegen, ein Rückepferd zum Einsatz. Geradezu leichtfüßig zog es die Baumstämme aus dem Waldgebiet heraus. Der Einsatz des Rückepferdes verbindet gleich mehrere Vorteile.

Von Mira Müller Lesezeit: 2 Minuten