Archivierter Artikel vom 20.11.2018, 13:02 Uhr
Plus
Mosel

Propaganda am Rebstock: Wie die Nazis die Weinwerbung erfanden

Um 1934 sollte der Not leidenden Winzerschaft an der Mosel geholfen werden. Weinpropaganda war das Stichwort im Dritten Reich. Doch der Schuss ging nach hinten los. Ein Traben-Trarbacher Historiker und Autor hat diese Zeit unter die Lupe genommen.

Von Thomas Brost Lesezeit: 4 Minuten