Archivierter Artikel vom 23.02.2016, 11:07 Uhr
Plus
Cochem-Zell

Positive Zwischenbilanz: Cochem-Zeller mögen Biotonne

Tobte vor einem Jahr noch der Meinungsstreit um Biotonne, Restmüllabfuhr und Windelsack, so ist es nun ruhiger an der Müllfront im Kreis Cochem-Zell geworden. Kreisdezernent Bernd Heimes kann sogar mit einer positiven Nachricht aufwarten: Im ersten Jahr sind 5000 Tonnen an Bioabfällen über die Biotonne gesammelt und entsorgt worden. „Das liegt erheblich über unserem Plan“, sagt Heimes. Der Kreis war von 3000 bis 3500 Tonnen ausgegangen.

Lesezeit: 2 Minuten