Archivierter Artikel vom 18.05.2016, 13:28 Uhr
Plus
Cochem

Pilger haben in Cochem Spuren hinterlassen

Vier Tage lang machte der Ökumenische Pilgerweg für Klimagerechtigkeit, der von Flensburg zur Weltklimakonferenz in Paris führte, im vergangenen November Station im Kreis Cochem-Zell. Ein Ginkgo-Bäumchen und eine Tontafel mit den Fingerabdrücken der Pilger erinnern nun in den Moselanlagen in Cochem an diese Tage und an die Botschaft für Klimagerechtigkeit und der Bewahrung der Schöpfung.

Lesezeit: 2 Minuten