Archivierter Artikel vom 02.02.2018, 16:25 Uhr
Plus
Bogota/Hambuch

Per Anhalter über den Atlantik: Zwei Hambucherinnen auf Weltreise

Im August 2017 standen die Schwestern Lisa (27) und Julia (26) Hermes aus Hambuch mit ihren Rucksäcken an der Autobahn 48, um ihre Weltreise per Anhalter zu beginnen. Jetzt haben die Fotojournalistin und die Psychologin, die drei Jahre die Lebensweisen und Träume der Menschen anderer Länder und Kulturen kennenlernen möchten, auf einem kleinen Segelboot den Atlantik überquert. Aus Kolumbien haben sie der RZ ihren ersten Bericht über ihre bisherigen Erlebnisse geschickt:

Lesezeit: 3 Minuten
+ 2 weitere Artikel zum Thema