Archivierter Artikel vom 20.05.2020, 05:30 Uhr
Cochem-Zell

Pandemie: Cochem-Zeller Kreiswerke ziehen Zwischenbilanz

Die Corona-Pandemie stellt auch die Wasserversorgung und die Abfallwirtschaft im Kreis vor große Herausforderungen. So ging es beispielsweise darum, zu entscheiden, welche Abfälle auch mit Blick auf die Gesundheit der Bevölkerung vorrangig entsorgt werden mussten. Ebenso war die Wasserversorgung auch in der Krisenzeit sicherzustellen. „Wir haben alles gut hingekriegt“, unterstrich Karl-Josef Fischer, der Werksleiter der Kreiswerke, im Werkausschuss. So sei bei den Abfallarten zunächst der medizinische Abfall entsorgt worden, danach Bioabfälle und Restmüll, bevor auch Papier und Leichtverpackungen sowie Wertstoffe und der Sperrmüll an die Reihe kamen.


Dieter Junker Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net