Archivierter Artikel vom 21.04.2014, 17:54 Uhr
Plus
Büchel

Ostermarschierer fordern Abzug aller Atomwaffen

Rund 250 Atomwaffengegner haben beim Ostermarsch in Büchel für eine weltweite Abschaffung von Nuklearwaffen demonstriert. „Immer noch lagern Atomwaffen hier in der Eifel“, kritisierte Dr. Elke Koller von der Regionalgruppe Cochem-Zell des Internationalen Versöhnungsbundes. Die neue Bundesregierung habe deren Abzug nicht mehr in der Koalitionsvereinbarung stehen, stattdessen sollen die Bomben modernisiert und damit wieder einsatzfähig gemacht werden, warnte sie. „Darum sind wir heute hier. Denn diese Waffen müssen weg. Hier in Büchel und überall in der Welt“, meinte Elke Koller unter dem Beifall der Demonstranten.

Lesezeit: 2 Minuten