Nehren

Ortschef mit 29: Frank Liebfried ist jüngster Bürgermeister im Kreis

Die Moselgemeinde Nehren in der Verbandsgemeinde (VG) Cochem ist mit ihren 100 Seelen eines des kleinsten Dörfer im Kreis, doch hat der Ort einiges zu bieten: Einen wichtigen Campingplatz für die Region, sechs Haupterwerbswinzer – und den jüngsten Bürgermeister im Landkreis Cochem-Zell. Frank Liebfried ist gerade einmal 29 Jahre alt und wurde am 26. Mai mit 86,21 Prozent der Stimmen zum neuen Ortsbürgermeister gewählt. „Das ist ein sehr gutes Ergebnis“, freut sich Frank Liebfried. Was ist das dringlichste Projekt, das der Bürgermeister angehen möchte?

Daniel Rühle Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net