Archivierter Artikel vom 26.02.2015, 17:22 Uhr
Plus
Cochem-Zell

Nein zu Warnhinweisen auf Weinflaschen

Verstärkt will die EU-Kommission gegen übermäßigen Alkoholkonsum, insbesondere von Jugendlichen und jungen Erwachsenen, vorgehen. Im September hat die EU-Kommission dazu einen Aktionsplan veröffentlicht. Er soll als Leitdokument dienen, bis eine neue EU-Alkoholstrategie für die Jahre 2016 bis 2020 ausgearbeitet ist. Der Plan zielt unter anderem auf Beschränkungen der Werbung für alkoholhaltige Getränke ab. Im Kampf gegen die Regelwut aus Brüssel, die heimischen Winzern das Leben erschweren könnte, setzt man auf eine klare Strategie, sagt Rolf Haxel, der Präsident des Weinbauverbandes Mosel: „Wir bauen darauf, für einen moderaten Weingenuss zu werben.“

Lesezeit: 2 Minuten