Cochem-Zell/Koblenz

Nach Gewalttat in einem Moselort: Haftstrafe für Vergewaltiger wird reduziert

Die Handschellen klicken, als der Angeklagte – begleitet von zwei Vollzugsbeamten – den Sitzungssaal am Koblenzer Landgericht verlässt. Weil der 39-jährige, aus Afghanistan stammende Mann seine Frau zwischen August und Oktober 2018 in zwei Fällen in einer Cochem-Zeller Wohnung vergewaltigt hatte, war er im April des vergangenen Jahres zu einer Freiheitsstrafe von achteinhalb Jahren verurteilt worden. Die Strafe wird nun allerdings von der Großen Strafkammer des Landgerichts Koblenz im Revisionsverfahren reduziert – auf siebeneinhalb Jahre.

Daniel Rühle Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net