Archivierter Artikel vom 19.02.2018, 16:10 Uhr
Kaisersesch

Nach Fall von Hirnhautentzündung: Kindergarten öffnet wieder seine Türen

Vier Tage musste das Haus für Kind in Familie in Kaisersesch aufgrund eines Falles von Hirnhautentzündung (Meningitis) vorübergehend schließen, von Dienstag an hat die Einrichtung wieder zu den üblichen Zeiten geöffnet, wie der Direktor des Betreibers St. Hildegardishaus, Markus Wagener, auf Anfrage mitteilt.

In Kaisersesch ist kein weiteres Kind an Hirnhautentzündung erkrankt. Foto: dpa
In Kaisersesch ist kein weiteres Kind an Hirnhautentzündung erkrankt.
Foto: dpa – picture alliance / dpa

Die notwendige Prophylaxe aller Kinder in der Kiga Kaisersesch ist abgeschlossen, und es sei bislang kein neuer Fall aufgetreten. Erfreulich: Auch dem erkrankten Jungen geht es besser, die Ärzte konnten ihn aus seinem künstlichen Koma herausholen. Das Kind befindet sich nicht mehr in akuter Gefahr. bro