Archivierter Artikel vom 19.01.2011, 17:05 Uhr
Cochem-Zell

Nach dem Hochwasser hilft das Finanzamt

Bürger, die durch das Hochwasser im Januar nachweislich besonders hart getroffen wurden, können mit steuerlichen Hilfsmaßnahmen rechnen.

In Zell stand unter anderem der Stadtteil Kaimt unter Wasser.
In Zell stand unter anderem der Stadtteil Kaimt unter Wasser.
Foto: Birgit Pielen

Cochem-Zell – Bürger, die durch das Hochwasser im Januar nachweislich besonders hart getroffen wurden, können mit steuerlichen Hilfsmaßnahmen rechnen.

Die Finanzverwaltung bietet die Möglichkeit, fällige beziehungsweise fällig werdende Steuerbeträge zu stunden sowie Vorauszahlungen anzupassen. Entsprechende Anträge sollten zeitnah gestellt und begründet werden. Ebenso kann bis zum 30. April von Vollstreckungsmaßnahmen gegenüber den Geschädigten bei allen rückständigen oder bis zu diesem Zeitpunkt fällig werdenden Steuern abgesehen werden.

Lesen Sie mehr dazu in der Donnerstagsausgabe der Cochem-Zeller RZ