Archivierter Artikel vom 07.05.2012, 09:02 Uhr
Zell

Motorradfahrer stürzt am Zeller Berg und verletzt sich schwer

Schwer verletzt hat sich ein 37 Jahre alter Motorradfahrer aus den Niederlanden am Sonntagnachmittag bei einem Unfall auf dem Zeller Berg (B 421). Wie die Polizei Zell mitteilt, verlor der Mann die Kontrolle über seine Maschine und stürzte – vermutlich weil er zu schnell unterwegs war.

Zu einem schweren Motorradunfall wurde die Polizei Mittwochabend gerufen.
Zu einem schweren Motorradunfall wurde die Polizei Mittwochabend gerufen.
Foto: picture alliance / dpa

Zell – Schwer verletzt hat sich ein 37 Jahre alter Motorradfahrer aus den Niederlanden am Sonntagnachmittag bei einem Unfall auf dem Zeller Berg (B 421). Wie die Polizei Zell mitteilt, verlor der Mann die Kontrolle über seine Maschine und stürzte – vermutlich weil er zu schnell unterwegs war.

Um 15.50 Uhr befuhr der Mann mit seinem Motorrad die B 421 in Richtung Zell. Nach seinem folgenschweren Sturz musste die Bundesstraße für die Rettungsarbeiten circa 45 Minuten lang beidseitig gesperrt werden. Ein Rettungshubschrauber flog den Verunglückten in ein Krankenhaus. Lebensgefahr besteht nach Auskunft des Notarztes nicht. Es entstand ein Schaden von etwa 8000 Euro. Ein Abschleppdienst war ebenfalls im Einsatz. Um 17.05 Uhr war die Straße über den Zeller Berg wieder frei befahrbar.