Archivierter Artikel vom 29.05.2019, 17:45 Uhr
Cochem

„Mosel-Wein-Express“ zu schnell unterwegs: Vier Fahrgäste leicht verletzt

Der Mosel-Wein-Express, der Touristen durch Cochem fährt, ist am Mittwoch gegen 17.25 Uhr in Cochem-Cond verunglückt. Dabei wurden vier Personen leicht verletzt.

 kerLesezeit: 2 Minuten

Der Cochemer „Mosel-Wein-Express“, ein Gefährt für Touristen, hatte am Mittwochnachmittag einen Unfall. Der hintere Anhänger kippte um, vier Personen wurden leicht verletzt.

Kevin Rühle

Der Cochemer „Mosel-Wein-Express“, ein Gefährt für Touristen, hatte am Mittwochnachmittag einen Unfall. Der hintere Anhänger kippte um, vier Personen wurden leicht verletzt.

Kevin Rühle

Der Cochemer „Mosel-Wein-Express“, ein Gefährt für Touristen, hatte am Mittwochnachmittag einen Unfall. Der hintere Anhänger kippte um, vier Personen wurden leicht verletzt.

Kevin Rühle

Der Cochemer „Mosel-Wein-Express“, ein Gefährt für Touristen, hatte am Mittwochnachmittag einen Unfall. Der hintere Anhänger kippte um, vier Personen wurden leicht verletzt.

Kevin Rühle

Der Cochemer „Mosel-Wein-Express“, ein Gefährt für Touristen, hatte am Mittwochnachmittag einen Unfall. Der hintere Anhänger kippte um, vier Personen wurden leicht verletzt.

Kevin Rühle

Der Cochemer „Mosel-Wein-Express“, ein Gefährt für Touristen, hatte am Mittwochnachmittag einen Unfall. Der hintere Anhänger kippte um, vier Personen wurden leicht verletzt.

Kevin Rühle

Der Cochemer „Mosel-Wein-Express“, ein Gefährt für Touristen, hatte am Mittwochnachmittag einen Unfall. Der hintere Anhänger kippte um, vier Personen wurden leicht verletzt.

Kevin Rühle

Der Cochemer „Mosel-Wein-Express“, ein Gefährt für Touristen, hatte am Mittwochnachmittag einen Unfall. Der hintere Anhänger kippte um, vier Personen wurden leicht verletzt.

Kevin Rühle

Laut Cochemer Polizei war das Gefährt offenbar zu schnell um eine Kurve gefahren, sodass der hintere Anhänger umgekippte. Verschiedene Spuren auf der Fahrbahn deuten darauf hin. Die Bahn dreht jeweils 25-minütige Touren durch Cochem, Fahrgäste informieren sich in verschiedenen Sprachen über die Wahrzeichen der Stadt. Dabei fährte das Gespann auch durch viele enge Gassen.

In einer Linkskurve im Stadtteil Cond kippte nun der hintere Anhänger am Moselufer auf die rechte Seite. Dabei zerbrachen die Fensterscheiben. Da bei einem solchen Unfall viele Menschen ernsthaft hätten verletzt werden können, wurden im Umkreis fast alle Rettungskräfte alarmiert. Vor Ort waren Feuerwehr, Notarzt, DRK, Notfallnachsorge und sogar der Kathastrophenschutz. „Glück im Unglück“, sagte der stellvertretende Wehrleiter, Bernd Löffler, da der Unfall keine ernsten Folgen hatte.