Archivierter Artikel vom 11.06.2019, 17:04 Uhr
Plus
Pünderich/Zell

Moselprojekt für Artenvielfalt: Kräuter sorgen nicht nur für Farbe im Wingert

Wie steinige Mondlandschaften sehen zuweilen Weinberge an der Mosel aus – wenn man sie von unten betrachtet. Kein Grashalm regt sich, weil sich keiner regen darf. Für Wanderer sind solch eintönigen Aussichten durchaus ein Stein des Anstoßes. „Sie sehen natürlich lieber in einen bunten Weinberg hinein“, weiß Anne Buchsbaum-Sehn. Sie treibt als Projektleiterin beim Bauern- und Winzerverband Rheinland-Nassau das Moselprojekt und den Bewusstseinswandel an.

Von Thomas Brost Lesezeit: 3 Minuten