Neef

Moseldorf wird Leuchtpunkt: In Neef sind die Weinberge lebendig

Dort, wo die Mosel die Weinberge ganz eng umschließt, liegt der Weinort Und zwar an der engsten Moselschleife rund um den Petersberg, umgeben von historischen Denkmälern sowie einer einzigartigen Fauna und Flora. Tatsächlich hat Neef neben einer Burg innerorts, der Klosterruine Stuben bei Bremm, der Petersbergkapelle mit dem einzigen Höhenfriedhof an der Mosel, Burgberg und Höhenkreuz sowie dem Aussichtspunkt Eulenköpfchen auch außergewöhnliche Pflanzen und Falterarten zu bieten. Wegen dieser einzigartigen Weinkulturlandschaft werden die Neefer im Rahmen des Projekts „lebendige Moselweinberge“ am Samstag, 8. Juni, vom Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum (DLR) zum Leuchtpunkt erklärt. Eine große Ehre für den Ort.

Ulrike Platten-Wirtz Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net