Mosel

Mosel: "Bester Schoppen" macht Platz für Neues

Vom lieb gewonnenen Wettbewerb „Der beste Schoppen“ müssen sich Gastronomen wie Winzer jetzt verabschieden. Nach exakt 20 Jahren kommt das Aus für die breit angelegte Aktion zwischen Saarburg und Koblenz, in der mehr als 20.000 Einstiegsweine angestellt worden sind. Und die einen Qualitätsschub hervorgerufen hat. „Unser Ziel wurde deutlich erreicht. Im gesamten Moselraum ist der Schoppenwein wesentlich besser geworden“, sagt Ansgar Schmitz von der Weinwerbung. In Zahlen ausgedrückt: Von 1200 im Jahr 2018 getesteten Einstiegsweinen verfehlten nur 80 die Mindeststandards. Ein neuer Wettbewerb geht jetzt an den Start.

Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net