Archivierter Artikel vom 25.03.2022, 16:40 Uhr
Plus
Alf/Budapest

Mit 55 Kriegsflüchtlingen zurück an die Mosel: Nächster Konvoi ist geplant

Heinz Jobst aus Alf mag es nicht, allzu lange nur im Konjunktiv über etwas zu reden. Der 49 Jahre alte Notfallsanitäter geht Dinge lieber an, packt zu. Und so fuhren ein engagiertes Helferteam und er, insgesamt 26 Leute, vor Kurzem mit zwölf Transportern in die ungarische Hauptstadt Budapest. Sie brachten Hilfsgüter im Wert von mehr als 10.000 Euro dorthin, nicht zuletzt Medikamente und andere medizinische Produkte. Auf der Rückfahrt kamen 55 Kriegsflüchtlinge mit ins Moselland – darunter 28 Kinder, „das jüngste gerade einmal vier Wochen alt“.

Von David Ditzer Lesezeit: 5 Minuten
+ 204 weitere Artikel zum Thema