Archivierter Artikel vom 19.05.2017, 19:30 Uhr
Plus
Hochpochten

Ministerin Höfken übergibt Urkunde: UN zeichnet Forstarbeit in Hochpochten aus

Das Forstamt Cochem wurde als offizielles Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt ausgezeichnet. Gewürdigt wird mit dem Preis die Arbeit im Hochpochtener Wald, die in den vergangenen 25 Jahren unter anderem von Förster Michael Fohl geleistet wurde. Dem Forstamtsmann ist es gelungen, ein Konzept für klimastabile Wälder zu entwickeln. Durch gezielte Bewirtschaftung des Waldes und höhere Abschusszahlen von Wild werden demnach die Naturverjüngung des Waldes und die biologische Vielfalt gesteigert.

Von Kevin Rühle Lesezeit: 3 Minuten