Plus
Mosel

Mieter verwandeln Haus in eine Müllhalde: Besitzer mistet aus

Seit zwei Wochen schleppt Peter Rühle Müll aus seinem Haus an der Mosel. Immerhin ist der kleine Innenhof, der sich hinter einer Holztür verbirgt, bereits wieder begehbar. Und auch einige Zimmer des Hauses sind weitgehend befreit von dem, was Mieter hier hinterlassen haben. Doch fertig ist der 58-Jährige noch lange nicht. Sein Haus, es ist eine Müllhalde, mutwillig zerstört, bemalt, verfallen. Es riecht nach Kot, obwohl er bereits den Boden des Wohnzimmers herausgerissen hat. Der Schock, er sitzt immer noch tief.

Von Kevin Rühle Lesezeit: 4 Minuten