Archivierter Artikel vom 29.06.2017, 18:15 Uhr
Plus
Alf

Meret Becker: Schräge Töne statt Tatort

Hausherr Ulli Stein nennt sein Alfer Domizil Waldfrieden immer wieder liebevoll „Hotel Abgrund“. Das ist mittlerweile weithin bekannt. Dass es als solches auch immer wieder ganz besonderen Gästen Heimat auf Zeit ist, ebenfalls. Dieses Mal war es die Schauspielerin (unter anderem ist sie Tatort-Kommissarin) und Sängerin Meret Becker. Und dann und wann lassen diese ganz besonderen Gäste Normalsterbliche an ihrer Kunst auf der Bühne, hoch über der Mosel, teilhaben. Am Dienstagabend, einem auch für Steinsche Verhältnisse ungewöhnlichen Termin, gewährte eine Diva auf Durchreise Audienz und Einblick in ihr aktuelles Programm „Le grand ordinaire“.

Von Julia Heinrich Lesezeit: 2 Minuten