Treis-Karden

Lockdown zwei: In Treiser Markt läuft es

Die Adventszeit ist vorbei, das neue Jahr kam mit Riesenschritten, geblieben ist die Betriebsamkeit der Menschen, um ihre Einkäufe zu erledigen. Trotz Corona und aller Einschränkungen war das Weihnachtsgeschäft gegenüber dem „gesunden” Vorjahr mindestens genauso erfolgreich, konstatiert die Christel Albert-Lenz, Marktleiterin des Edeka-Neukaufs in Treis, die auch das Verhalten der Kunden lobt. Sie seien keinesfalls aufgeregt oder gestresst gewesen, sondern meist rücksichtsvoll gegenüber Mitkunden. Auch hier, fast außerhalb der Doppelgemeinde an der Mosel, hält man sich im Markt an die Vorgaben zur Bekämpfung der Corona-Seuche, die seit einiger Zeit aus guten Gründen erheblich angezogen haben. Doch wie sehr ist der Einkauf unter Auflagen im Corona-Jahr 2020 in Fleisch und Blut übergegangen? Funktioniert in Sachen Nachschub alles gut?

Heinz Kugel Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net