Cochem-Zell

Kreis geht in Sachen Artenvielfalt voran: Keine Chance für Steinwüsten

Modern, unkrautfrei und pflegeleicht sollen sie sein: moderne Steingärten, im Volksmund auch Steinwüsten genannt. Vor allem in Neubaugebieten ist es zum Trend geworden, sich mit unbepflanzten Steingärten statt artenreicher Pflanzungen, lästige Gartenarbeit vom Hals zu halten. „Dabei machen naturnahe Gärten mit heimischem Bewuchs im Prinzip genauso wenig Arbeit, tragen aber zu Naturschutz und Artenvielfalt bei“, erklärt Anja Thoenneßen, Baudezernentin der Kreisverwaltung Cochem.

Ulrike Platten-Wirtz Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net