Region

Kreatives Genießen in Corona-Zeiten: Arbeitsgemeinschaft der Köche und Winzer an der Terrassenmosel stellt 27. Programm vor

Die Arbeitsgemeinschaft Köche und Winzer an der Terrassenmosel will sich in ihrer Kreativität für das weinkulinarische Erleben der Spitzenklasse nicht von einem Virus aus dem Konzept bringen lassen und hat 21 Termine für das laufende Jahr geplant. Bereits im vergangenen Jahr hatten sich die Winzer und Köche flexibel an die Pandemiebestimmungen angepasst, Wein und Kulinarik zu den Genießern nach Hause geschickt. Alles unter dem Motto „Kreatives Genießen“.

Die Arbeitsgemeinschaft der Winzer und Köche der Terrassenmosel freut sich darauf, Weinliebhabern und Genießern ihre abwechslungsreichen Veranstaltungen anbieten zu können.
Die Arbeitsgemeinschaft der Winzer und Köche der Terrassenmosel freut sich darauf, Weinliebhabern und Genießern ihre abwechslungsreichen Veranstaltungen anbieten zu können.
Foto: Arbeitsgemeinschaft der Köche und Winzer der Terrassenmosel

Auch in diesem Jahr hoffen die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft das Beste, trotzen der schwierigen Lage und planen mit abwechslungsreichen Angeboten. Denn es soll nicht einfach nur online weitergehen. Die einzigartigen Facetten der Terrassenmosel lassen sich am besten mit allen Sinnen erfassen und genießen. Von Wein und Kunst übers Wandern bis hin zu Swinging, Dancing und Dreaming: Nie geht es nur ums Trinken und Essen allein. Das Terroir, die Tier- und Pflanzenwelt, natürlich die Menschen und ihre Kultur prägen die einmalige Kombination von Wein und Genuss an der Terrassenmosel.

Vor 27 Jahren hatten sich Köche und Winzer zusammengetan und werben seither mit ihrer Veranstaltungsreihe für den Charme und das Schöne ihrer lebendigen Region. Der Mitgliederkreis der Arbeitsgemeinschaft hat sich im Laufe der 27 Jahre natürlich gewandelt. Inzwischen steht bei dem einen oder anderen Mitglied die nächste Generation bereit, sich für den Erhalt des besonderen Kulturraumes zwischen Bremm und Koblenz einzusetzen. Drei Neuzugänge unterstreichen das Qualitätsdenken der „Köche und Winzer“: Daniel Fries vom Weingut Fries in Winningen findet es wichtig, „einen Raum zu schaffen für die Zusammenarbeit zwischen Winzern und der Gastronomie, denn guter Wein und gutes Essen gehören zusammen.“ Bereits seit Jahren stark in der Arbeitsgemeinschaft sind die Weingüter Kilian Franzen (Bremm), Winzerhof Gietzen (Hatzenport), Heymann-Löwenstein und Rüdiger Kröber (Winningen) sowie Schneiders-Moritz (Pommern).

Daumen drücken für das volle Programm

Das Hotel-Restaurant Fährhaus in Koblenz ist nun ebenfalls dabei. General-Manager Eike Karsten Gethmann erklärt: „Mitglied bei den Köchen und Winzern der Terrassenmosel zu werden, entstand aus der Idee heraus, gemeinsam den Glanz dieser besonderen Region noch stärker zu unterstreichen und nach außen tragen zu können.“ Mit dem Landhaus Halferschenke in Dieblich erhält die „kulinarische Fraktion“ der AG eine weitere hervorragende Adresse. Dort wirkt Sternekoch Christoph Schmah, der mit seiner „Big Bottle Party“ im August gleich groß im Jahresprogramm der AG auftritt. Seit Jahren schon hochkarätiger Partner in der AG ist das Restaurant-Hotel Walter Pistono (Dieblich).

Nun heißt es Daumendrücken, dass in diesem Jahr mit Impfen und Testen mehr (Bewegungs-) Freiheiten möglich sind und die Köche und Winzer das ganze Repertoire der Terrassenmosel zum Strahlen bringen können. Daumen drückt auch Manfred Schnur, Landrat des Kreises Cochem-Zell: „Ich persönlich schätze das großartige Engagement der Arbeitsgemeinschaft der Köche und Winzer für unsere einzigartige Wein- und Kulturlandschaft sehr. Die AG steht als Netzwerk für Spitzenqualität im Glas und auf dem Teller.“ Dr. Alexander Saftig, Landrat des Kreises Mayen-Koblenz ergänzt: „Wenn wir uns in Mayen-Koblenz auf eines verlassen können, dann ist es das Engagement jener Menschen, die den Landkreis immer wieder mit Herzblut ein Stück lebenswerter und liebenswerter machen. Dazu zählt zweifelsohne auch die Arbeitsgemeinschaft der Köche und Winzer an der Terrassenmosel.“

Die Veranstaltungen 2021 stehen unter dem Vorbehalt der jeweils aktuellen Beschränkungen aufgrund der Pandemie. Daher wird das Programm ständig angepasst. Der erste im Veranstaltungskatalog für den 7. März vorgesehene Termin „Winzerduell im Fährhaus – Frank Seyfried kredenzt ein Vier-Gänge-Menü zum vinophilen Wettstreit der Winzer Moritz und Fries“ wird in den Spätsommer/Herbst verschoben, der neue Termin wird auf der Internetseite rechtzeitig bekannt gegeben.

Terminübersicht

Die weiteren Termine im Überblick

Freitag, 16. April, 16 Uhr: „Wein und Wandern“, Weingut Schneiders-Moritz/Pommern, es geht auf dem Moselsteig in Richtung Sonnenuhr mit Weinprobe unterwegs.

Samstag, 24. April, 13 Uhr: „Mit Riesling im Rucksack“, Winzerhof Gietzen/Hatzenport, dreistündige Wanderung mit Lesung mit Arthur Matyschock.

Donnerstag bis Sonntag, 13. bis 16. Mai, 11 bis 17 Uhr: Weinprobiertage, Weingut Schneiders-Moritz/Pommern mit Jungwinzer Kilian Moritz.

Freitag, 21. Mai, 16 Uhr: „Wein und Wandern“, Weingut Schneiders-Moritz/Pommern, Sonnenuhr ganz würzig.

Samstag und Sonntag, 22./23. Mai, 13 bis 18 Uhr: Pfingstpräsentation im Weingut Franzen/Bremm.

Donnerstag, 3. Juni, 15 Uhr: „Erlebnis Weinberg“ – Genießen mit allen Sinnen, Weingut Rüdiger Kröber und Klein’s Fronhof/Winningen.

Samstag, 12. Juni, 12 Uhr: „Auf den Spuren römischer Pilger“, Weingut Schneiders-Moritz/Pommern, Wanderweinprobe zur gallo-römischen Tempelanlage Pommerner Martberg mit kulinarischen Zwischenstopps.

Samstag, 26. Juni, 16 bis 19 Uhr: „Terra rossa – sehen, fühlen, schmecken“, Weingut Heymann-Löwenstein/Winningen, Offenes Weingut mit Vernissage des Künstlers Reinhard Puch.

Freitag, 2. Juli, 18.30 Uhr: Uhlen-Gala, Landhaus Halferschenke/Dieblich, Weine aus der Winninger Top-Lage „Uhlen“ und ein Fünf-Gänge-Menü von Sternekoch Christoph Schmah.

Samstag, 10. Juli, 13 Uhr: „Jung und steil“, Weingut Kilian Franzen/Bremm, Weinverkostung der Jahrgänge dreier Steillagenwinzer in Neef, Bremm und St. Adelgund, ab 19 Uhr große Party mit Live-Band im Kloster Stuben.

Samstag, 10. Juli, 19 Uhr: Musikkulinarische Genussmomente, Winzerhof Gietzen/Hatzenport (Terminänderung) mit dem Ensemble tri3o.

Freitag, 16. Juli, 16 Uhr: „Wein und Wandern“, Weingut Schneiders-Moritz/Pommern, Potsdamer Platz in Pommern.

Freitag, 6. August, 19 Uhr: „Swinging Riesling und mehr“, Winzerhof Gietzen/Hatzenport, Präsentation des neuen Jahrgangs, Mosel-Tapas-Büffet und Musik von Dirko Juchem.

Samstag, 7. August, 19 Uhr: „Sommer-Weinzeit mit Riesling und Brass“, Winzerhof Gietzen/Hatzenport, traditionelles Hoffest.

Samstag, 14. August, 18 Uhr: „Big Bottle Party“, Landhaus Halferschenke/Dieblich, grandiose Weine aus Magnum- und Doppelmagnum-Flaschen bei einem Flying Dinner.

Freitag, 20. August, 16 Uhr: „Wein und Wandern“, Weingut Schneiders-Moritz/Pommern, Sonnenuhr – Genuss pur.

Samstag, 6. November, 13 Uhr: „Herbstmystik im Moseltal“, Winzerhof Gietzen/Hatzenport, Wandergenuss auf dem Traumpfad „Laysteig“, Rieslingproben und Canapées, abschließend im Weingut ein Herbstmenü.

Samstag, 20. November, 19 Uhr: „Das Lachen im Keller geht weiter“, Restaurant-Hotel Pistono/Dieblich, ein Abend mit Wein-Kabarettist Ingo Konrads, einem Menü und Weinen vom Winzerhof.

Sonntag, 5. Dezember, 12 Uhr: Adventszauber in der Winzerscheune, Weingut Schneiders-Moritz/Pommern.

Sonntag, 19. Dezember, 18 Uhr: „Weihnachts-Wein-Klang“, Winzerhof Gietzen/Hatzenport, klang- und und genussvolle Einstimmung auf die Festtage mit Stanislaw Szymiczek und Hildegund Heikaus (Musik) und einem Vier-Gänge-Menü.

Das ausführliche Programm gibt es zum Download unter www.koeche-und-winzer.de oder bei allen Mitgliedern der Arbeitsgemeinschaft.

Kreis Cochem-Zell
Meistgelesene Artikel