Kaifenheim

Kontaktverfolgung, Quarantäne, Testungen: Ein Dorf dämmt Corona ein

Von David Ditzer

Von einem ersten Hotspot im Kreis Cochem-Zell zum Musterbeispiel im Kampf gegen Corona: Kaifenheim dämmte das Virus vor einem Jahr verhältnismäßig schnell ein. Die Kreisverwaltung Cochem-Zell schildert die Entwicklung so: „Am 12. März 2020 erreichte das Gesundheitsamt der erste Befund eines positiv Getesteten aus der Ortsgemeinde Kaifenheim, danach folgten neun weitere Fälle am 14.

Anzeige
März 2020, ein Fall am 15. März 2020 und ein weiterer Fall am 26. März 2020 aus dieser Ortsgemeinde. Danach tauchte in Kaifenheim erst wieder im Juni ein weiterer positiver Fall auf.“ Kontaktermittlung, Quarantäne/Isolation, Testungen – diese drei Instrumente führten schnell zum Erfolg im Kampf gegen das Virus, so der Kreis. In der Kommunikation mit Kreis und VG habe es anfangs durchaus Missverständnisse gegeben, sagt Kaifenheims Ortsbürgermeister Gerhard Mieden. „Aber das war auch völlig normal. Die Leute waren mit dieser für alle neuen Situation zunächst überfordert.“ dad