Dohr

Klimanotstand in Cochem: Ratsmitglieder reden sich die Köpfe heiß

Die Verbandsgemeinde Cochem erkennt als erste Gebietskörperschaft im Kreis den Klimanotstand an und sieht die Eindämmung der Klimakrise und ihrer schwerwiegenden Folgen als eine Aufgabe von höchster Priorität an. Mit den Stimmen von CDU und Bündnis 90/Die Grünen änderte der Verbandsgemeinderat bei seiner Sitzung in Dohr die Hauptsatzung. Danach müssen künftig alle Anträge und Beschlüsse auf ihre Umwelt- und Klimaverträglichkeit überprüft werden. Kritik gab es in einer hitzigen und emotionalen Debatte von SPD und FWG, die den Beschluss als unausgegoren bezeichneten.

Dieter Junker Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net