Archivierter Artikel vom 17.06.2015, 17:40 Uhr
Plus
Zell-Barl

Kinderlärm: Barler wehren sich gegen Bolzplatz

Weil es massive Proteste aus den Reihen der Anwohner gibt, hat der Zeller Stadtrat eine endgültige Entscheidung über den geplanten Bau eines Bolzplatzes im Höhenstadtteil Barl verschoben. Das kleine Fußballspielfeld sollte an der Straße von Antoing entstehen. Dagegen initiierte Ekrem Kesten eine Unterschriftenaktion, an der sich rund 80 Zeller beteiligten. „Die Einwendungen beziehen sich auf den befürchteten Lärm“, erläuterte Stadtbürgermeister Hans Schwarz (CDU) jetzt im Sitzungssaal des Rathauses. Nun soll eine Einwohnerversammlung in der ersten Juliwoche eine Lösung bringen.

Lesezeit: 2 Minuten