Archivierter Artikel vom 26.11.2020, 18:22 Uhr
Plus
Cochem

Keine Marktbuden, kein Glühweinduft: Cochem leuchtet, damit's in Herzen Weihnacht wird

In dieser Adventszeit scheint ein Licht in der Dunkelheit nötiger denn je. Schließlich liegt der dunkle Schatten, den Corona-Pandemie und Teillockdown hinterlassen, gefühlt bleischwer auf allem, was sonst selbstverständlich scheint. „Es hat sich relativ früh abgezeichnet, dass kein Weihnachtsmarkt stattfindet“, sagt Cochems Stadtbürgermeister Walter Schmitz. „Trotzdem haben wir eine Verpflichtung gegenüber unseren Bürgern, dass wir Cochem so weihnachtlich herrichten, wie sie es aus den Vorjahren gewohnt sind.“ Und noch mehr. Deswegen heißt es von diesem Freitag, 27. November, an täglich zwischen 17 und 22 Uhr: „Cochem leuchtet.“ Wie lange das Lichtspektakel läuft, welche Neuerungen und Überraschungen es gibt – darüber hat die RZ mit Stadtchef Schmitz und Meike Bauermann von der Tourist-Info des Ferienlands Cochem gesprochen.

Von David Ditzer Lesezeit: 3 Minuten