Cochem

Kein Strom rund um Cochem: 5000 Menschen saßen im Dunkeln

Gegen 22.50 Uhr am Dienstagabend gingen in Cochem die Lichter aus: Ein Stromausfall war die Ursache. Allerdings in großem Umfang. Denn auch die Stadtteile Sehl, Cond und Bruttig-Fankel waren betroffen. Warum der Strom ausfiel ist noch unklar.

nbo/ker
Kerze Stromausfall
Symbolbild
Foto: dpa

Für rund eine Stunde saßen 5000 Menschen in der betroffenen Region im Dunkeln. Polizei und Feuerwehr zeigten Präsenz, die Erreichbarkeiten waren gewährt. Die Feuerwehr musste über ein Aggregat die Tore in der Cochemer Rettungswache öffnen. Desweiteren musste die Feuerwehr die Stromversorgung für eine Pumpe in einem Sickerschacht eines Geschäftsgebäudes sicherstellen, denn dort fing der Keller an, voll zu laufen.

Zahlreiche besorgte Bürger nutzten das Notrufsystem und konnten von den Rettungskräften mit Infos versorgt werden. Der Stromversorger Westnetz untersucht noch die Ursache des Stromausfalls, der um 0.30 Uhr behoben war. Es liegen zudem Berichte von Anwohnern vor, dass es auch in Senhals und Illerich zu Stromausfällen gekommen sein soll.

nbo/ker