Archivierter Artikel vom 29.06.2013, 13:17 Uhr
Plus
Koblenz

Kein Beweis für vorsätzlichen Missbrauch

Große Anspannung liegt in der Luft des Verhandlungssaals beim Landgericht Koblenz. Die Angehörigen des Angeklagten wagen kaum zu atmen, seine Eltern starren mit rot geweinten Augen zu Boden, seine Schwester hat die Hände wie zum Gebet gefaltet. Dann kommt die erlösende Urteilsverkündung durch den Vorsitzenden Richter Bernd Minnebeck: Freispruch für den 35-Jährigen aus der Eifel, dem die Anklage schweren sexuellen Missbrauch einer widerstandsunfähigen Person vorgeworfen hat.

Lesezeit: 2 Minuten