Wollmerath

Kappensitzung in Wollmerath: Schlümpfe zeigen, dass Karneval verbindet

Mit der Frage: „Wollt Ihr Spannung, Spaß und Unterhaltung?“, eröffnete Sitzungspräsidentin Martina Schneider unter tosendem Applaus die 43. Kappensitzung des Karnevalvereins Wollmerath. Das geht aus einer Pressemitteilung des Carnevalverein Wollmerath hervor.

Lesezeit: 2 Minuten
Die Kappensitzung des Karnevalvereins Wollmerath begeisterte nicht nur die heimischen Narren. Der Verein konnte auch viele Gäste aus den umliegenden Orten begrüßen.  Foto:  Klaus Weber.
Die Kappensitzung des Karnevalvereins Wollmerath begeisterte nicht nur die heimischen Narren. Der Verein konnte auch viele Gäste aus den umliegenden Orten begrüßen.
Foto: Klaus Weber.

Zum Auftakt präsentierte sich die Teenie-Funkengarde aus Alflen mit Leni Hammes, Jule Weber, Celina Krämer, Daria Pekala, Lucy Dimmig, Sophie Bauer, Mina Clames, Leonie Schneiders, Lea Pierczinski und Johanna Pötz. Trainiert wurde die Gruppe von Emma Schröder und Noah Djuranovic.

Auf der Suche nach dem richtigen Schwiegersohn folgte der Vortrag „Wir wollen nur das Beste“ mit Helga Zeien, Rosi Steimers, Doris Weber und Tobias Schwoll.

Barbie: Von der Leinwand in den Karneval

Nicht nur im Kino sorgte Barbie für grandiose Unterhaltung, sondern auch auf der Wollmerather Showbühne begeisterte Ken (Eliah Hau) mit seinen Barbies (Mia Zirwes, Maya Theusch, Mia Kuska, Sofia Peters, Lena Mengelkoch, Greta Lätsch) das Publikum. Die junge Showtanzgruppe wurde trainiert von Luisa Hau und Anna Kappes. Spätestens in dem Einzelvortrag von Alexander Reitz als Agent der Männer über den Schönheitswahn und seine Folgen konnte sich das Publikum nicht mehr auf den Plätzen halten.

Mit viel Applaus wurden auch die Besucher der umliegenden Orte begrüßt, bevor dann die Stoppelhopser mit ihrem Tanz der Schlümpfe den Saal zum Beben brachten. Florian Zirwes, Philipp Hieronimus, Leon Noel Castor, Jonah Castor, Jakob Drückes, Elias Kläs, Jan Michels, Leon Zirwes, Carlo Kranz, Daniel Kutscheid, Lukas Kesseler, Marcel Stadtfeld, Paul Wallebohr, Noah Pies und die Schlumpfine Deborah Emmerich stellten bereits im zweiten Jahr ihr Können unter Beweis. Fünfzehn Schlümpfe aus elf Ortschaften zeigen, dass Karneval verbindet. Für die Choreografie war Deborah Emmerich verantwortlich.

Funken starten in den zweiten Teil

Den zweiten Teil der Kappensitzung eröffnete die große Funkengarde aus Alflen mit Sabrina Hammes, Sarah Krämer, Sophie Hammes, Carina Pötz, Emma Schröder mit ihrem Funkemajor Noah Djuranovic.

Auf viele Jahre Bühnenerfahrung können Doris Weber und Dirk Lescher in ihren Rollen als Hannes und die Bäuerin zurückblicken. Mit viel Witz schilderten sie ihre Sorgen zur aktuellen Politik und den Bauerndemonstrationen.

Esoterisch ging es weiter mit Onka (Jenni Peters) und ihren Yoga- Schülern Sebastian Schmitz, Luisa Hau, Miriam Willems, Dieter Werhand, Julia Willems, Katja Lescher, Daniela Theusch und Melanie Scheuermann. Die Gruppe zeigte sich später auch dynamisch auf der Bühne mit ihren Mülltonen.

Stammtischbrüder im Wollmerather Bierkeller

Alle Jahre wieder beleuchten in lustiger Manier die Stammtischbrüder Björn Zeien, Tobias Schwoll, Christof Lätsch, Christian Römer, Daniel Lorenz mit ihrem Wirt Peter Theobald im Wollmerather Bierkeller das aktuelle Dorfgeschehen.

Diese zeigten sich auch von ihrer sexy Seite am Schluss der Sitzung mit ihrem Schwanentanz unter der Leitung von Julia Willems und Annika Zeien und brachten damit das Publikum zum Toben.

Christian Römer wurde mit dem Orden der Rhein-Zeitung für sein langjähriges Engagement im Verein geehrt. Die Wollmerather Sitzung war auch in diesem Jahr ein toller Erfolg in der närrischen Zeit.

Die Session des Wollmerather Karnevalvereins wurde bereits im Januar mit dem Kinderkarneval eingeläutet. Mehr als 44 Kinder begeisterten das kleine und große Publikum mit Tänzen und Vorträgen. Wie immer besuchten auch die Karnevalsfreunde aus Müllenbach mit dem Elferrat und zwei Kindertanzgruppen den Carnevalverein Wollmerath.