Plus
Kaisersesch

Kaisersesch will Vorhaben finanzieren: Stadtrat spricht sich für Pumptrack aus

Ein Pumptrack samt Skatepark, ein Platz für Individualsport, ein Angebot für Kinder und Jugendliche außerhalb der Vereinswelt: In Kaisersesch treiben Kirche, Sportverein, Stadt und Anwohner ein Projekt voran, das eine Lücke in der Region schließen soll (die RZ berichtete). Nicht nur die Jugend, aber besonders die Altersgruppe bis 18 Jahre soll einen Ort finden, der Individualsport ermöglicht und gleichzeitig Gemeinschaft fördert. Der Stadtrat hat nun gezeigt, dass er sich für den Bau einer solchen Anlage einsetzen will.

Von Kevin Rühle Lesezeit: 3 Minuten